McAllister’s One In A Million x McAllister’s Marvelous Mabel

Für den ersten Wurf von Shaya, McAllister’s Marvelous Mabel, habe ich mich für Leo, McAllister’s One In A Million, entschieden und gehe damit „back to the roots“. Leo’s Vater ist der amerikanische Rüde Highland Downs Bold As Brass, seine Mutter ist aus der Verpaarung von McAllister’s Veni Vidi Vici und McAllister’s Take A Chance. Sein Pedigree geht somit bis in die Anfänge meiner Zucht zurück und ich bin glücklich, dass ich mit Leo auf dieses Blut zurückgreifen kann. Deshalb freue ich mich auch ganz besonders auf diesen Wurf und hoffe, dass wir ihn trotz der Entfernung Berlin – Mallorca realisieren können. Ich erwarte temperamentvolle, fröhliche, soziale und anhängliche Terrier mit viel Schneid, die nichts für Stubenhocker sind, sondern Menschen brauchen, die aktiv sind und Spaß daran haben, mit den Hunden zu arbeiten oder zumindest sinnvoll zu beschäftigen. Dieser Wurf ist für den Sommer geplant.

Sweetjumper’s Special Agent Allister x McAllister’s Oh Happy Day

Auch auf diesen Wurf freue ich mich sehr und danke Andrea und Volker, dass ich die Chance habe, Olga, McAllister’s Oh Happy Day, in der Zucht einzusetzen. Diesen Wurf plane ich für Sommer/Herbst und als Deckrüde habe ich mich für unseren Lenny, Sweetjumper’s Special Agent Allister, entschieden.

Diese Verpaarung ist eine Linienzucht auf mehrere tolle Hunde, unter anderem auf unseren alten Leo, Just In Time Never The Last und Pearly, Rainpearl So Nice Of Sweet Surprise. Ich erwarte selbstbewusste, soziale, freundliche und entspannte Hunde mit einer großen Arbeitsfreude und viel Temperament. Für meine Welpen wünsche ich mir Leute, die sich von Anfang an der Verantwortung bewusst sind, dass der Parson Russell ein Jagdhund ist und auch dementsprechend gefordert werden will. Russells sind besondere Hunde für besondere Leute und deshalb kein Hund für jedermann 🙂